Wie macht der Fuchs?

März 27, 2018 § 20 Kommentare

Michael-Ehrhardt-What-does-the-fox-say-?-Mask-male-art-artist

Wie macht der Fuchs?, 2018

70 x 50 cm, Acryl auf Leinwand

What does the fox say?, 2018

70 x 50 cm, acrylic on canvas

Advertisements

Tagged:, , , , , , , , , , , , , , , , ,

§ 20 Antworten auf Wie macht der Fuchs?

  • The fox quotes William Shakespeare in Hamlet (everyone speaks English, right?!)………

    What a piece of work is a man, how noble in reason, how
    infinite in faculties, in form and moving how express and
    admirable, in action how like an angel, in apprehension how like
    a god! the beauty of the world, the paragon of animals

    —and yet,
    to me, what is this quintessence of dust? Man delights not me—
    nor woman neither, though by your smiling you seem to say so.

  • We don´t follow people who dosn´t vote us.

    • You are kindly invited to comment on my paintings, or on art in general. But please avoid leaving uncommented links. It looks rather spammy and leaves my and other readers rather confused. Have a nice day.

  • Da fällt mir schwer etwas ein, Michael. Der Fuchs ist für mich zunächst etwas Abstossendes. Link, unecht, seinen Vorteil suchend, unmenschlich.
    Er scheint zu spielen mit der Wahrheit und seinen wirklichen Absichten.

    Gutes Bild!

    • Lieber Gerhard, das sind sehr interessante Assoziationen. Ich sehr den Fuchs eher ambivalent, eben auch mit positiven Aspekten: Intelligent, auf den eigenen Vorteil bedacht, bauernschlau, sexuell (wie bei Gauguin), eben ein klassischer Trickster. Aber neuere Studien belegen, dass Füchse ein ausgeprägtes Sozialverhalten zeigen und auch lebenslange Partnerschaften eingehen. In jedem Fall finde ich sie als Bildgegenstand und als Symbol sehr faszinierend.

      • Schön. dass Du das erwähnst mit dem Sozialverhalten der Füchse! Denn immer mehr versteht man, daß viele Tiere aus unserem Umfeld zu mehr in der Lage sind als man bisher dachte.
        Im DLF waren unlängst zwei Sendungen zum Huhn und zu den Verhältnis Kulturwissenschaften zum Tier: Stichwort „animal turn“.

        Symbol: Mein Krafttier war einst eine Gazelle.

        Der Lügner mit all seinen Schattierungen ist mir zutiefst suspekt – laut Freud wohl eine Verdrängung ebensolcher eigenen Anteile :-)

      • Es ist schon erstaunlich, dass man noch Neues bei, an sich bekannten, heimischen Tieren finden kann.

      • Die Experimente und Studien gehen ja immer weiter…
        Z.B. daß manche Primaten einem fremden Artgenossen Futter zukommen lassen, OHNE etwas davon zu haben, also ohne Gegenleistung erwarten zu können.

        Was anderes ist es, wenn man zusammen „wohnt“. Da gilt tit for tat, d.h. wenn man nichts zurückbekommt, merkt sich das der Affe.

      • Affen sind eben auch nur Menschen, bzw. korrekter: Menschen sind eben auch nur Affen.

      • Das Soziale ist sehr früh angelegt, weiß nicht, wieviel Millionen da anzusetzen sind. Spätestens seit der Erfindung der Lebendgeburt.

  • This is absolutely brilliant!!! I love it. Thank You for sharing and Cheers!!! 🤗:)

  • PPawlo sagt:

    Dein Fuchsbild spricht mich immer mehr an! Es hat sich voll gelohnt, noch einmal genauer hinzuschaun. Und wahrscheinlich könnte man noch so viel mehr entdecken! Sein zivilisiertes Äußeres gibt ihm oder soll ihm zumindestens etwas Vertrauenswürdiges geben. Und auf einem Auge guckt er auch ja sehr vetrauenserweckend. Im anderen steigt Dunkles auf. Er scheint ein Künstler der Verführung zu sein, wohl bedacht und überzeugt von sich ist seine Pose. Er lockt fast gekünstelt nicht etwa mit einem alltäglich-paradiesischem Apfel, sondern einer Orange ;) Er kann die anderen mit all diesen Outfits manipulieren und genießt das. Halb Mensch, halb Tier, in Dunkelblau wie der Hintergrund und so sich auch einfügend und den Lock- und Maskenfarben Orange. Faszinierend!
    Liebe Grüße, Petra

    • Liebe Petra, bitte verzeih mir die späte Antwort, ich war mit meiner Ausstellung maximal ausgelastet. Ich bin ganz bei dir und deiner Interpretation. Das ambivalente ist auch das was vielen Betachtern bei dem Bild in den Sinn kommt. Interessant ist deine Beobachtung mit dem Auge… Viele Grüße Michael

  • memadtwo sagt:

    The mask fits perfectly. (K)

  • Wunderbar!
    Wunderbar zwiespältig, zwielichtig und zweideutig.
    Ein tolles Bild!
    Frühlingsgrüße aus dem Bergischen Land
    von Rosie

Was ist das?

Du liest momentan Wie macht der Fuchs? auf Michael Ehrhardt.

Meta

%d Bloggern gefällt das: